Wir beraten Sie gerne!

Persönlicher
Beratungstermin
Bitte um Rückruf
Produktbroschüre
anfordern

Ich interessiere mich für folgendes Produkt:

Online-Buchung
Channelmanager
VoucherBooking
MICE Booking
Websites
Rate-Shopper
Interfaces
HNS Academy
Kontaktanfrage senden Kontaktanfrage senden








Chanukka mit Daniel in Tel Aviv

09 Dez 2020 by Kristin Letz
Für die Christen (und die Atheisten in Deutschland) ist Weihnachten das wohl wichtigste Fest überhaupt. In diesem Dezember möchte ich einen Blick über den Tellerrand hinauswerfen. Denn bei HNS arbeiten Menschen aus aller Welt, mit ganz unterschiedlichen Traditionen. Den Anfang macht Daniel aus Tel Aviv, Israel. Er nimmt uns mit zum jüdischen Lichterfest Chanukka, das heute beginnt.

Was ist Chanukka?

Chanukka geht auf das Wunder der Öllampe zurück. Eigentlich war nach dem erfolgreichen Makkabäeraufstand im Jahr 164 v. Chr. nur noch ein Krug mit geweihtem Öl im zweiten jüdischen Tempel vorzufinden. Dieses Öl hielt 1 Tag. Es sollte aber 8 Tage dauern, bis neues geweihtes Öl hergestellt worden war. Durch ein Wunder brannte das Licht 8 Tage lang.



Wie feiert Daniel Chanukka?

Das diesjährige Chanukka-Fest beginnt heute, am 10.12.2020 und dauert 8 Tage an. Jeden Tag wird symbolisch für die 8 Tage im Tempel ein Licht entzündet. Der Kerzenhalter nennt sich Chanukia und wird während der Feierlichkeiten stolz im Fenster präsentiert. Das Lichterfest begeht Daniel mit seiner Familie. Gebete und Gesänge stehen – ähnlich wie bei unserem Weihnachtsfest – im Vordergrund. Die Kinder spielen mit einer Gebetsdreidel und als typisches Gebäck dürfen auf keinen Fall die Sufganiyah fehlen. In Öl gebacken erinnern die kleinen Teilchen an Donuts und schmecken ziemlich lecker, wenn man Daniel glaubt.

Am Dienstag begleiten wir Daniels Kollegen Omid persischen Neujahrsfest nach Tehran. <